Das jugendliche Hirn als Baustelle

Fenster schliessen

Referat Regula Schilling, dipl. Psychologin FH, Fachpsychologin für Kinder und Jugendliche

Das Jubiläumsjahr 2014  - "75 Jahre Schulpsychologischer Dienst" - wird auch in Rebstein am 16.9.2014 um 18.30-20.00 im Rinova mit einem Fachvortrag "gefeiert". Wir konnten Frau Regula Schilling gewinnen, zum Thema "Das jugendliche Hirn als Baustelle".

Frau Schilling ist vielen in der Region bekannt u.a. durch ihre Vorträge zum Thema "Erziehung" sowie als Mitautorin der Broschüre "Erziehung-Rezepte mit erwünschten Nebenwirkungen" des Schulpsychologischen Dienstes des Kantons St.Gallen.

Als erfahrene Schulpsychologin wie auch als Kinder und Jugendpsychologin wird sie im aktuellen Vortrag nach einer Begriffsdefinition zur Abgrenzung Pubertät-Adoleszenz in einem ersten Teil erörtern was bei Jugendlichen alles so in Veränderung / Entwicklung ist: im Körper, im Denken, in den sozialen Beziehungen, in der Sexualität.

Themen wie Identitätssuche, Beziehungs- und Bindungsfähigkeit werden als Entwicklungsherausforderungen der Jugendlichen beschrieben.

Im zweiten Teil ihrer Ausführungen wird sie auf die Konsequenzen auf der Ebene des Alltags für Eltern und für die Schule eingehen.

Eltern, Schulische Fachpersonen, Fachstellen, Behördenmitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen.


Dienstag, 16. September 2014, 18.30 - 20 Uhr

ri.nova Impulszentrum, Alte Landstrasse 106, Rebstein




Schulpsychologischer Dienst des Kantons St.Gallen

Alte Landstrasse 106 (ri.nova Gebäude)
9445 Rebstein

Tel. 058 229 07 70, Fax 058 229 07 80
E-Mail:
spd.rebstein@sg.ch



Download Präsentation von Regula Schilling, dipl. Psychologin FH, Fachpsychologin für Kinder und Jugendliche download PDF

home