SW-Fotozusammenstellung Augen-Hände-Ohr-Mund
grafisches Element - feine Linie
grafisches Element - feine Linie

Keine Abklärungen vom 18. März 2020 bis zum 19. April 2020 mit Kindern und Jugendlichen

Aufgrund der Massnahmen des Bundesrates vom 13. März 2020 und 16. März 2020 setzt der Schulpsychologische Dienst des Kantons St.Gallen vom 18. März 2020 bis zum 19. April 2020 alle Abklärungssitzungen mit Kindern und Jugendlichen aus, da in dieser diagnostischen Arbeit das Distanzhalten nicht sichergestellt werden kann. Die Eltern werden vom SPD umgehend direkt informiert.

Besprechungstermine, Standortgespräche und ähnliches werden vom SPD weiterhin durchgeführt, da bei diesen Distanzhalten möglich ist. Falls ein solcher Termin verschoben, abgesagt oder in einer Telefonkonferenz abgehalten wird, nehmen die Mitarbeitenden des SPD direkt Kontakt mit den Beteiligten auf.

Bereits laufende Abklärungen werden aufgrund der vorhandenen Informationen weiter bearbeitet, telefonisch ergänzende Informationen werden eingeholt und wenn immer möglich werden Anträge verfasst. Falls dies nicht möglich ist, werden die Mitabeitenden des SPD mit den Beteiligten Kontakt aufnehmen und alternative Vorgehensweisen abmachen.

Es ist aber sowohl bei noch nicht bearbeiteten Anmeldungen wie auch bei neuen Anmeldungen mit Verzögerungen zu rechnen.

Die Wiederaufnahme der diagnostischen Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen richtet sich nach den künftigen bundesrätlichen und kantonalen Vorgaben.

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen allen, dass sie möglichst gut durch diese schwierige, hektische Zeit kommen und bei guter Gesundheit bleiben!

Dr. Ralph Wettach
Direktor

Schulpsychologischer Dienst des Kantons St.Gallen Beratung und Diagnostik

Rechtshinweis

Impressum

E-Mail | Anmeldung | Presse | Jobs | Home

Beratung | Regionalstellen | Zentralstelle | Themen-Links-Publikationen | KIG | STEB | Gruppentrainings | Leitbild | Trägerschaft